Vor und nach der Geburt

Hebammen und Entbindungspfleger können Gruppenangebote zur Geburtsvorbereitung und Rückbildung nach der Geburt ohne eine ärztliche Verordnung anbieten. Physiotherapeuten/-Innen benötigen hierzu eine ärztliche Verordnung.
Beide Berufsgruppen sind gleichermaßen qualifiziert.

Bei der Teilnahme an einem Kurs zur Geburtsvorbereitung bzw. zur Rückbildung nach der Geburt können die Kursgebühren bei Ihrer Krankenkasse eingereicht und von dieser in vollem Umfang übernommen werden. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrem Kursleiter und/oder Ihrer Krankenkasse.