Fachbuch Beckenboden

 

 

 

 

R. Tanzberger, A. Kuhn, G. Möbs, U. Baumgartner

Der Beckenboden – Funktion, Anpassung und Therapie

Das Tanzberger-Konzept¬ģ

Urban & Fischer im Elsevier Verlag, 3. erweiterte Auflage

 

 

Autoren

Renate Tanzberger, Physiotherapeutin in M√ľnchen, hat in langj√§hriger Berufserfahrung als Physiotherapeutin ein detailliertes Programm zum funktionellen Kontinenztraining entwickelt.
PD Dr. med. Annette Kuhn ist Fach√§rztin f√ľr Gyn√§kologie, Ober√§rztin und Leiterin des Zentrums f√ľr Urogyn√§kologie an der Universit√§tsfrauenklinik im Inselspital Bern.
Dr. med. Gregor M√∂bs ist Facharzt f√ľr Urologie mit eigener Praxis in Rosenheim.
Prof. Dr. med. Ulrich Baumgartner ist Facharzt f√ľr Allgemein- und Viszeralchirurgie, Proktologe und Chefarzt am Kreiskrankenhaus Emmendingen.

 

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
2. Grundlegende Aspekte des Therapiekonzepts
3. Funktionelle Anatomie
4. Harn- und Geschlechtsorgane des Mannes
5. Urologische Krankheitsbilder des Mannes, Diagnose und Therapie
6. Der Beckenboden in unterschiedlichen Lebensphasen
7. Schwangerschaft, Geburt und R√ľckbildung
8. Krankheitsbilder und ihre Pathophysiologie
9. Therapie
10. Proktologie
11. Physiotherapie in der Kontinenzbehandlung
Anhang mit Fallbeispielen, Fragebögen, Glossar etc.

 

Verstehen, Entdecken, Behandeln

Beckenbodenprobleme nach dem Tanzberger-Konzept

F√ľr den Beckenboden gibt’s nur eines – das Tanzberger-Konzept! Denn hier finden Therapeuten und Patienten alles f√ľr eine Therapie des Beckenbodens in Theorie und Praxis:

Verstehen: Anschauliches Wissen zu Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie des Beckenbodens sowie zur Epidemiologie der Beckenbodenerkrankungen

Erkennen: Diagnose- und Therapiestrategien zu weiblicher und männlicher Inkontinenz

Behandeln: Therapeutische √úbungen und Beispiele zur physiotherapeutischen Beckenboden-Sphinkter-Rehabilitation

 

Das Buch √ľberzeugt durch die hohe Praxistauglichkeit, die bildhafte Sprache und die vielen Abbildungen.

Beckenbodenerkrankungen und Inkontinenz stellen ein h√§ufiges Problem bei Frauen aller Altersgruppen und – seltener – auch bei M√§nnern dar; sie schr√§nken das Leben der Betroffenen erheblich ein. Die Autoren b√ľndeln ihre Kompetenz zu einem anspruchsvollen Buch f√ľr Physiotherapeuten, √Ąrzte sowie interessierte Laien und behandeln folgende Themen:

Funktionelle Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Epidemiologie der Beckenbodenerkrankungen РDiagnostik sowie konservative und chirurgische Therapie bei weiblicher und männlicher Inkontinenz

Beckenbodenveränderungen und -erkrankungen in Kindheit und Pubertät, Schwangerschaft, Wochenbett, Menopause und Alter

Ausf√ľhrliche Darstellung des Tanzberger-Konzepts zur physiotherapeutischen Beckenboden-Sphinkter-Rehabilitation mit vielen √úbungen und Beispielen f√ľr die Einzel- und Gruppentherapie.

 

Das Tanzberger-Konzept √ľberzeugt durch seinen systemischen Ansatz, das funktionelle Verst√§ndnis der Anatomie des Beckenbodens sowie durch seine Praxistauglichkeit, zu der die bildhafte Sprache und die Vielzahl aussagekr√§ftiger Abbildungen beitragen.

 

Neu in der 3. Auflage

Ein Kapitel zur KontinenzPflege

Ein Kapitel zur Proktologie

Ein Kapitel mit Fallbeispielen

Ein Kapitel zur Reflexzonentherapie am Fuß

Komplett aktualisiert in allen Bereichen der urologischen und urogynäkologischen Diagnose- und Therapieverfahren

 

 

Rezession von ‚ÄúIkarus‚ÄĚ ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†03. Februar 2016

Ein außergewöhnlich hilfreiches Werk

Gleich vorneweg: Ich bin Laie, glaube aber einsch√§tzen zu k√∂nnen, dass das umfangreiche Wissen, das in diesem Buch zusammengetragen wurde, sich auch f√ľr Mediziner und Therapeuten als besonders wertvoll erweisen kann.

Zugleich bin ich Betroffene eines im Buch beschriebenen Krankheitsbildes. Im gr√∂√üeren Umfeld meines Wohnortes fand ich keine Therapiepraxis, die mir h√§tte helfen k√∂nnen – anscheinend ist der Beckenboden auch in unserer aufgekl√§rten Zeit noch “kein Thema”. H√§tte meine Gyn√§kologin oder der Urologe, den ich schlie√ülich aufsuchte, das Tanzberger-Konzept gekannt und es mir empfohlen, w√§re mir eine unsinnige, weil erfolglose Operation erspart geblieben.

Durch Zufall erfuhr ich dann von der Tanzberger-Therapie. Ich kaufte mir das hier beschriebene Buch, dessen Inhalt und Qualit√§t in der Produktbeschreibung nachzulesen sind. An die Lekt√ľre, die mir unz√§hlige Aha-Momente bescherte, schloss ich einen 10-st√ľndigen Gruppenkurs bei einer Tanzberger-Therapeutin an; das bedeutete f√ľr mich jedes Mal eine Fahrt von 180 km einfach. Doch es lohnte sich: so wertvoll wie das Buch war auch der Kurs. F√ľnf Wochen nach Lekt√ľre des Buches unter gleichzeitiger Ausf√ľhrung der √úbungen war ich beschwerdefrei.

Quelle: https://shop.elsevier.de/der-beckenboden-funktion-anpassung-und-therapie-9783437469329.html