Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen
Fachfortbildungen Frau Erna Enhuber
– g├╝ltig ab 01.01.2016 ÔÇô

1. Kursabsage seitens der Veranstalterin

M├╝ssen Fortbildungsveranstaltungen wegen Erkrankung der Referentin oder wegen mangelnder Teilnehmerzahl abgesagt werden, hat der Teilnehmer einen Anspruch auf Erstattung bereits bezahlter Kursgeb├╝hren.
Dar├╝ber hinaus gehende Anspr├╝che sind auch dann ausgeschlossen, wenn dem Teilnehmer/Kursplatzbewerber, im Nachstehenden ausschlie├člich ÔÇťTeilnehmerÔÇŁ genannt, bereits weitere Kosten entstanden sind.
Falls die Fortbildungsveranstaltung nicht stattfinden sollte, werden die Teilnehmer ÔÇô soweit faktisch noch m├Âglich ÔÇô schriftlich oder notfalls telefonisch ÔÇô seitens der Veranstalterin Frau Erna Enhuber informiert.

 

2. Kursabsage seitens des Teilnehmers*

Sagt der Teilnehmer* seine Teilnahme an einer Fachfortbildung ab, so gelten nachstehende Teilnahmebedingungen.

– Absagen vor einer Kurszusage:
Die Kurszusage wird an die Teilnehmer unter Angabe des Zahlungsziels f├╝r die Kursgeb├╝hren
versandt, sobald gen├╝gend Anmeldungen eingegangen sind bzw. geht dem Teilnehmer
sp├Ątestens zwei Kalenderwochen vor Beginn der Fachfortbildung zu.
Sollte ein Teilnehmer seine Anmeldung bis zur erfolgten Zusage zur├╝ckziehen wollen, so muss
dies schriftlich geschehen. Geht ein derartiges Schreiben vor dem Versenden der Kurszusage
ein, fallen f├╝r den Teilnehmer weder Stornogeb├╝hren noch Kursgeb├╝hren an.

– Nach erfolgter Kurszusage

Aufgrund der festen Reservierung des Kursplatzes bleibt die Verpflichtung zur
Zahlung der Kursgeb├╝hren auch dann bestehen, wenn der Teilnehmer die Zahlungs-
frist nicht einh├Ąlt oder nicht an der Fachfortbildung teilnimmt.

Bei nicht fristgerechter Bezahlung der Kursgeb├╝hr steht es der Veranstalterin frei, den
Kursplatz an einen Ersatzteilnehmer zu vergeben.

Eine Absage des Teilnehmers, auch nach erfolgter Kurszusage, muss schriftlich erfolgen. Die
Absage entfaltet erst dann Wirksamkeit, wenn ihre schriftliche Best├Ątigung durch die
Veranstalterin beim Teilnehmer eingegangen ist.

Bei Absage des Teilnehmers, schriftlich eingehend bei der Veranstalterin bis 28 Kalendertage
vor Kursbeginn (bei zugesagten Kursen), sind 50 % der Kursgeb├╝hr zu bezahlen.

– Stornoregelung nach erfolgter Kurszusage

Bei Absage des Teilnehmers, schriftlich eingehend bei der Veranstalterin bis 28 Kalendertage
vor Kursbeginn (bei zugesagten Kursen), sind 50 % der Kursgeb├╝hr zu bezahlen.

Bei Absage des Teilnehmers, schriftlich eingehend bei der Veranstalterin in einem Zeitraum
von weniger als 28 Kalendertagen vor Kursbeginn (bei zugesagten Kursen), wird die gesamte
Kursgeb├╝hr unaufgefordert zur Zahlung f├Ąllig.

Bei Absage des Teilnehmers, schriftlich eingehend bei der Veranstalterin in einem Zeitraum
mehr als 29 Kalendertagen vor Kursbeginn sind keine Stornogeb├╝hren zu bezahlen.

 

3. Teilnehmer k├Ânnen ihre Kurspl├Ątze nicht untereinander tauschen. Die Vergabe von
Kurspl├Ątzen ist ausschlie├člich Sache der Veranstalterin.

4. Ein Kursplatz gilt im Einvernehmen des Teilnehmers und der Veranstalterin als best├Ątigt,┬áwenn:
a) der Veranstalterin eine schriftliche, verbindliche Anmeldung vorliegt,
b) der Teilnehmer die speziellen Teilnahmebedingungen f├╝r den Kurs erf├╝llt,
c) an den Teilnehmer eine schriftliche Kurszusage entsprechend Ziff. 2 durch die
Veranstalterin versandt wurde.

5. Die Teilnehmer halten sich in den Veranstaltungsr├Ąumen auf eigene Gefahr auf. Bei Anwendungsdemonstrationen und ├ťbungen, die Kursteilnehmer untereinander vornehmen, handelt der Teilnehmer auf eigene Gefahr und Risiko.

Die Veranstalterin empfiehlt deshalb dem Kursteilnehmer den Abschluss einer entsprechenden Versicherung (z. B. Berufshaftpflichtversicherung).

Schadensersatzanspr├╝che gegen die Veranstalterin sind au├čer in den F├Ąllen einer grobfahrl├Ąssigen oder vors├Ątzlichen Schadensverursachung und einer Verletzung des K├Ârpers bzw. Lebens ausgeschlossen